Es ist schon wieder eine Weile her, dass ich etwas geschrieben habe – in Kürze gibt es aber auch ein paar neue Fotos zu den Blecharbeiten. Es passiert was 🙂 Ich selbst habe mich aber noch mehr mit dem 67er beschäftigt und mit dem 67er Galaxie meiner Freundin. Zum Zeitvertreib hier ein cooles Video, in dem Kevin Marti beim Rundgang in seiner Sammlung – aufgemacht als Ford Dealership um 1970 – einiges über die Geschichte von Ford und den Werkzeugen usw. erläutert.

Nachdem wir mal wieder den Standort wechseln mussten (im Juli konnten wir endlich in eine neue Halle ziehen, die einen ebenen Betonboden, eine Hebebühne, eine Heizung, ein WC und einen Aufenthaltsraum hat), ist in der Zwischenzeit leider kaum etwas passiert. Ich hoffe aber, dass ab April die Karosseriearbeiten wieder losgehen können. Immerhin habe ich aber in der Zwischenzeit die fehlenden Karosserieteile besorgen können. Dafür sind Heiko und ich dann in die Schweiz gefahren und haben Originalteil geshoppt: Kotflügel, Türen, eine originale Shaker-Haube, eine originale Alu-Heckjalousie und eine Mittelkonsole. Interessanterweise sprang dabei dann auch noch ein Sperrdifferential für die 8-Zoll-Achse im 67er Coupé raus, das jetzt noch auf Einbau wartet 🙂

Die Schweiz scheint irgendwie noch ein Eldorado für Altblech zu sein. Die Autos die ihr auf den Fotos sehen könnt, standen bei einem Autohändler, der neben unserem Teilekontakt seinen Laden hatte… Das Wetter war im übrigen noch recht winterlich 🙂

Am Samstag und Sonntag hab ich mir die Zeit noch ein wenig mit dem Abschleifen der 2-3 Lackschichten und der nicht gerade sparsam verwendeten Spachtelmasse vertrieben… Ich würde gerne die Originalteile erhalten, aber ich glaube langsam, dass der Aufwand die Kotflügel und Türen wieder hinzubekommen doch etwas hoch wäre. Ich werde mich also auf die Suche nach besseren Ersatzexemplaren machen. Dabei will ich aber möglichst Originalteile haben, denn Repro kann ja jeder – und das ist auch nicht das, was ich unter einer Restauration verstehe. Also, falls jemand Kotflügel, Haube und Türen übrig hat, bitte melden 🙂

1969 Ford FairlaneDa ich am Mach 1 derzeit nicht so richtig viel machen kann und auch Heikos Galaxie noch auf ein paar Teile wartet, sahen Heiko und ich uns gezwungen, ein wenig fremdzuschrauben. Macht aber nix, es blieb immerhin in der Ford Familie. Eigentlich auch gar nicht so weit weg vom Mustang, denn an Violas 69er Fairlane musste der Motor raus. Sie hat das Ding neu erworben, leider hat sich bei warmem Motor scheinbar ein Lagerschaden angekündigt. Also haben wir am Montag in ca. 3 Stunden den Motor aus der Engine Bay gerupft und werden dann am kommenden Montag einmal schauen, wie der 302 rund um den Kurbeltrieb so aussieht…

Ford Fairlane

Transport 1969 Mustang Mach1Heute haben wir endlich den langen Weg nach Trappenkamp auf uns genommen, um den Mustang zu holen…
Anbei ein Foto vom Trailer, Details gibts, wenn wir am Montag eine erste Sichtung der Teile vorgenommen haben. „Blechbitch“ Igor hat aber erstmal einen vernünftigen Zustand diagnostiziert. Das lässt hoffen 🙂