Lange Pause…

Nachdem wir mal wieder den Standort wechseln mussten (im Juli konnten wir endlich in eine neue Halle ziehen, die einen ebenen Betonboden, eine Hebebühne, eine Heizung, ein WC und einen Aufenthaltsraum hat), ist in der Zwischenzeit leider kaum etwas passiert. Ich hoffe aber, dass ab April die Karosseriearbeiten wieder losgehen können. Immerhin habe ich aber in der Zwischenzeit die fehlenden Karosserieteile besorgen können. Dafür sind Heiko und ich dann in die Schweiz gefahren und haben Originalteil geshoppt: Kotflügel, Türen, eine originale Shaker-Haube, eine originale Alu-Heckjalousie und eine Mittelkonsole. Interessanterweise sprang dabei dann auch noch ein Sperrdifferential für die 8-Zoll-Achse im 67er Coupé raus, das jetzt noch auf Einbau wartet 🙂

Die Schweiz scheint irgendwie noch ein Eldorado für Altblech zu sein. Die Autos die ihr auf den Fotos sehen könnt, standen bei einem Autohändler, der neben unserem Teilekontakt seinen Laden hatte… Das Wetter war im übrigen noch recht winterlich 🙂

3 Kommentare

  1. Nee, das hat er schon vorher, als er bei der Abholung eines Kippwagenhebers einen entdeckt hat. Der in der Schweiz ist halt nur die Krone der W116er…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.