Abschluss der Blecharbeiten

So, nach mal wieder viel zu langer Zeit gibt es ein Update zu verkünden! Die Blecharbeiten sind vor Weihnachten endlich soweit abgeschlossen worden und Ende Januar habe ich den Wagen dann zum Entlacken gebracht. Dazu aber in einem neuen Beitrag mehr. 

Die Blecharbeiten waren recht umfangreich. Der Mach 1 hat ein neues Dach bekommen, da das alte komplett verspachtelt und verbeult war. Das Heckblech wurde erneuert, da der Mustang scheinbar mal einen Hecktreffer hatte. Hier wurden dann auch die Radläufe erneuert, beide waren sehr verbeult und die inneren Radhäuser durchgerostet. Das Bodenblech wurde ebenfalls komplett erneuert. Dann waren außerdem noch die Schweller dran, dort war zwar nichts durchgerostet, aber die waren durch den Unfall insgesamt recht wellig. Auf der Beifahrerseite kam ein Repro-Schweller rein, auf der Fahrerseite darf ein Cougar-Schweller aus einem Schlachtfahrzeug sein Weiterleben genießen.
Vorne war der Batteriekasten instandzusetzen und ebenfalls die Halterungen für die Zugstreben, welche etwas arg verbeult waren. Die Kotflügel waren insgesamt ganz gut, hier musste nicht so viel Arbeit reingesteckt werden (die haben wir aus der Schweiz geholt). Die Türen brauchten jedoch auch einiges an Aufmerksamkeit.

Ich weiß gar nicht, wie lange es jetzt gedauert hat, aber 3 Jahre waren es bestimmt. Glücklicherweise geht es jetzt etwas schneller und die Beiträge werden hoffentlich etwas häufiger.

Anbei noch die Galerie mit einem Überblick über die Blecharbeiten. Man sieht auch, dass wir mit dem Mustang und dem ganzen Halleninventar umziehen mussten…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.