Mach 1 Ausstattungsdetails & Preise

1969 wurde die Mach 1 Option für den Ford Mustang eingeführt. Während es den Basis-Sportsroof Mustang schon für 2618 US-Dollar gab, waren für den Mach 1 Mustang schon 3122 US-Dollar fällig. In diesem Paket sind aber bereits einige Besonderheiten enthalten. Zum einen war beim Mach 1 Mustang ein 351 cui 2v Motor mit 250 HP serienmäßig, außerdem gehörten zum Paket spezielle Hochlehner-Sitze und die eingeschwärzte, matte Motorhaube mit (nicht funktionaler) Lufthutze und den Hauben-Schnellverschlüssen. Ein weiterer Teil der Standardausstattung waren die seitlichen, reflektierenden Mach 1 Streifen und verchromte Styled Steel Wheels. Ein wenig Luxus wurde dem Mustang-Besitzer durch die Uhr im Dashboard und Holzdekor zuteil – ansonsten nur den Besitzern der komfortabel ausgestatteten Grande-Modelle vorbehalten. Mit dem Grande teilte der Mach 1 ebenfalls das „special sound package“. Das Rimblow-Lenkrad und die Mittelkonsole, die in anderen Modellen optional waren, gehörten ebenfalls zur Standardausstattung wie der Pop-Open Tankdeckel. Komplettiert wurde der sportliche Mustang durch die serienmäßige Doppelauspuffanlage, in Wagenfarbe lackierte Racingspiegel und eine sportlichere, straffere Fahrwerksabstimmung durch einen dickeren Stabi und stärkere Federn und Stoßdämpfer. Die stärkeren Modelle (351 cui 4v, 390 cui und 428 cui Cobra Jet oder Super Cobra Jet) waren optional mit der Shaker Hood erhältlich.

Der Ford Mustang Mach 1 war im Jahr 1969 so ein Verkaufsschlager, dass er sogar die normalen Sportsroof-Modelle zahlenmäßig übertrumpfte. Denn mit seinem Gesamtpaket war er ein Mustang, der begeisterte. Das Magazin „Car Life“ fuhr mit dem 428 Cobra Jet Mach 1 auf der Viertelmeile eine Zeit von 13,85 Sekunden und fragte: „Are you ready for the first great Mustang? One with performance to match its looks, handling to send importet-car fans home mumbling to themselves, and an interior as elegant and livable as a gentleman’s club?“
Damit läutete der Mach 1 allerdings auch den Niedergang des GT-Modells ein: 1969 wurden nur noch 5396 GT Mustangs verkauft, während vom Mach 1 ganze 72458 Stück gebaut wurden.

Die Motor-Optionen:

  • 351 cui 4v (290 HP) – 25,91 US-Dollar
  • 390 cui 4v (320 HP) – 99,74 US-Dollar
  • 428 cui Cobra Jet (335 HP) – 224,12 US-Dollar
  • 428 cui Super Cobra Jet mit Ram-Air (335 HP) – 357,46 US-Dollar

Die oben genannten Preise galten nur für die Mach 1 Modelle, für die Basis-Sportsroofs wurden andere Preise berechnet.

Ein Viergang-Schaltgetriebe für die 351 cui Motoren (H- und M-Code) schlug mit 204,64 US-Dollar zu Buche, für die Big Block Motoren musste man 1969 253,92 US-Dollar auf den Tisch legen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.